Sie wollen Lehrerin bzw. Lehrer, z.B. an der GDS 2 werden?

An beruflichen Schulen wie der GDS 2 arbeiten Lehrerinnen und Lehrer mit Bachelor- und/oder Masterstudium genauso wie solche mit Meister- oder Technikerabschluss.

Viele Kolleginnen und Kollegen haben oft langjährige Berufserfahrung, manche haben sich über das Studium hinaus "nur" in Praktika Erfahrung in der Arbeitswelt erworben. Berufliche Schulen beschäftigen auch grundständig ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer für das gymnasiale Lehramt und Sonderpädagoginnen und -pädagogen. 

Wer das Referendariat an beruflichen Schulen, z.B. an der GDS 2, absolvieren möchte, bewirbt sich nach dem Studium - Vorbedingung ist ein 3monatiges Industrie-Praktikum und die Ableistung des Praxissemesters. Mit einer weiteren Lehrprobe kann man zusätzlich die gymnasiale Lehrbefähigung erwerben, sofern die studierten Fächer am Gymnasium angeboten werden. 

Weiterhin gibt es die Möglichkeit zum Direkteinstieg in sogenannten Mangelfächern; hier laufen die eigene Unterrichtstätigkeit und die Lehrerausbildung parallel. Auch die Lehrerausbildung der Meister bzw. Techniker für die wenigen technischen Lehrerstellen sieht sowohl die eigene Unterrichtstätigkeit als auch die Lehrerausbildung vor. 

Die Ausschreibung von Lehrerstellen finden Sie über www.lehrer-online-bw.de .

Weitere Informationen über Lehrerberuf und die aktuelle Situation an der GDS 2 erhalten Sie über den Kontakt zur Schulleiterin, Frau K. Bieber-Machner (bieber-machner@gds2.de) oder über die Homepage des Ministeriums für Kultus und Sport (www.schule-bw.de)

 
Facebook