TGU zu Besuch an der Uni Stuttgart

Experimente in den Uni-Laboren


60 Schülerinnen und Schüler der beiden Eingangsklassen sowie der Jahrgangsstufe 1 des Technischen Gymnasiums Umwelttechnik (TGU) der Gottlieb-Daimler-Schule 2 in Sindelfingen besuchten mit ihrer Chemielehrerin, Maria Mondry, die Universität Stuttgart. Zunächst durften die Schülerinnen und Schüler in der Mensa mit tausenden anderer Studierenden essen und so bereits etwas Uniluft schnuppern. Anschließend experimentierte die größte Schüler-Gruppe (50 Schüler) im Fehling-Lab, einem Schülermitmachlabor der Universität Stuttgart. Das Fehling-Lab ist ein Projekt, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die natürliche Neugier von Schülerinnen und Schüler gegenüber Naturphänomenen in der Chemie und angrenzender Naturwissenschaften in jungen Jahren zu wecken und nachhaltig zu fördern. In 4 Gruppen führten die Schüler mit Hilfe von verschiedenen Indikatoren und starken bzw. schwachen Säuren und Laugen Neutralisationstitrationen durch. Hierbei war exaktes Arbeiten und Berechnen des enthaltenen Säuregehaltes gefragt, welcher am Ende möglichst mit dem tatsächlichen Wert auf der Säureflasche übereinstimmen sollte. Im Mikrowellenpraktikum ging es um die Herstellung von Popcorn und z.T. mit Hilfe von Luftballons um Experimente zum Verhalten verschiedener anderer Stoffe wie z. B.  Öl, Zitronensäure und deren Eigenschaften. Erwärmt die Mikrowelle überall gleich, oder gibt es wärmere und kältere Stellen? Ist es egal, ob ich Wasser oder Salzwasser erhitze? Zum Schluss durfte sogar, unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen, im Hot Spot der Mikrowelle Glas hergestellt werden. Eine weitere Schülergruppe erkundete zeitgleich den Campus der Uni Stuttgart. Neben dem Besuch interessanter Vorlesungen in Instituten, Fachschaften und der  Uni-Bibliothek durfte auch ein Abstecher in der Cafeteria nicht fehlen, der überraschenderweise die Möglichkeit eröffnete, einige Studierende zu angestrebten Studiengängen persönlich zu interviewen. Auch wenn zur Studierfähigkeit noch einige Prüfungen fehlen, so erscheint nach dieser Exkursion das Ziel für viele Schülerinnen und Schüler in greifbarer Nähe: der höchste Schulabschluss, das Abitur, am TGU der Gottlieb-Daimler Schule 2 in Sindelfingen. Dies ist sehr motivierend; hierfür lohnt es sich ins Zeug zu legen und somit die Möglichkeit zu erlangen ein Studium an einer nationalen oder internationalen Hochschule bzw. Universität anschließen zu können.

 
Facebook