Mathematik für Medien

Kurzbeschreibung

Im Modul Mathematik lernen die Studenten mathematische Methoden der Bildbearbeitung, -charakterisierung und -verbesserung kennen und anwenden. 

Es werden Verfahren zur Speicherung digitalisierter Bilder behandelt und zum Einsatz bebracht.

Vorkenntnisse

– keine –

Kompetenzen und Inhalte

  • Boolesche Algebra und Mengenlehre
  • Rechenoperationen im komplexen Zahlenbereich
  • Rechnen mit Matrizen
  • Lösen linearer Gleichungssysteme
  • Digitalisierung von Bildern
  • Farbmodelle kennen und konvertieren
  • Charakterisierung digitaler Bilder mit statistischen Methoden
  • Speicherung digitalisierter Bilder
  • Bildverbesserung
  • Folgen und Reihen
  • Fourierreihenentwicklung
  • Fouriertransformation
  • JPEG-Verfahren
  • Bild-, Audio- und Videoformate

Lehrmaterial

Eigene Skripte und Übungsaufgaben, Übungen mit Photoshop, Mathcad und Scilab

Literatur

Haberäcker,  Peter: Praxis der digitalen Bildverarbeitung und Mustererkennung.  München : Hanser, 1995

Abmayr, Wolfgang: Einführung in die digitale Bildverarbeitung. Stuttgart: B.G. Teubner, 2001

Steinmüller, Johannes: Bildanalyse. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 2008

Jähne, Bernd: Digitale Bildverarbeitung. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 2005

 
Facebook